Montag, 20. November 2017, 18:14 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wer-investiert-wo.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.


rolomoroinvest

Privatpatientenretter

Registrierungsdatum: 10. Februar 2012

Beiträge: 1

Wohnort: 74360 Ilsfeld

Beruf: Kaufmann

1

Freitag, 10. Februar 2012, 17:39

Neuer PKV Beitragsschock - für viele Versicherte führt das zum Ruin

Gute Nachrichten für 2 Mio. Privatpatienten

Fast jeder 4. Privatversicherte ist durch die oft drastisch steigenden jährlichen Beitrags-erhöhungen (bis zu 60%!) so gefährtet, dass deshalb schon heute oft die Rente oder die sonstigen Altersbezüge fast nicht mehr fürs Leben reichen und diebaldige Pleite absehbar ist. Aber so weit muss es erst gar nicht kommen! Die horrenden Beiträge, speziell für ältere, langjährige Versicherte, sind das Ergebnis einer verfehlten Geschäftpolitik der Versicherungsunternehmen.
Kündigung oder Wechsel in andere Gesellschaften ist für die Meisten so gut wie ausgeschlossen. Es gibt für sie nur einen gangbaren und sogar lohnenden Weg:

Wechsel in einen günstigerenTarif innerhalb der jetzigen Versicherungsgesellschaft.

Aber nur unabhängige Experten können den Wechsel innerhalb der Gesellschaft erfolgreich durchsetzen!
KEINE Kündigung oder Wechsel der jetzigen Versicherung!
  1. Alterungsrückstellungen bleiben vollständig erhalten
  2. Ältere Versicherte mit Altverträgen sparen am meisten!
  3. Keine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich
  4. Keine Altersbeschränkung vorhanden und viele sonstige Vorteile

bis zu 400,- Euro der jetzigen Beitragszahlungen können
Versicherte sofort monatlich einsparen!
bei gleicher oder sogar besserer Leistung


Infotelefon07133 9292290

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rolomoroinvest« (10. Februar 2012, 18:25)


Mauselchen

Anfänger

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beiträge: 5

2

Mittwoch, 15. Februar 2012, 12:07

Auch als Gutverdiener / Selbständiger in der GKV bleiben

Tja, die armen Versicherten - Vorher wurden Sie entweder als Besserverdiener oder Selbständiger mit günstigen Tarifen in die private Krankenversicherung gelockt - jetzt bekommen Sie die Quittung!

"Schon ab 50 EUR privat versichern" - überall kann man sie immer noch sehen, die Lockangebote der PKV - dabei sollte man eines immer bedenken: Private Versicherungsunternehmen arbeiten mit Gewinnerzielungsabsicht, d.h. der Profit steht mehr im Vordergrund als das Wohl des Patienten.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) hingegen dürfen von Rechtswegen gar keine Profite erwirtschaften. Daher ist ja aktuell auch die Diskussion im Gange, was mit den Mrd-Beträgen passieren soll, auf denen die GKVs sitzen......möglich wäre ja eine Rückerstattung an die Mitglieder (unter anderem).

Daher mein Tipp: Lieber in der GKV bleiben als freiwilliges Mitglied und die höheren Beiträge "schlucken", denn im Rentenalter kehrt sich diese Situation wieder um. Und wer paar Euros zuviel hat, der kann sich ja über Zusatztarife eine bessere Versorgung auf Zeit quasi "erkaufen".

BITTE WIRKLICH AUFPASSEN: WER EINMAL DIE GKV VERLÄSST, KOMMT MITUNTER NICHT MEHR WIEDER REIN, allen angeblichen Basistarifen zum Trotz!

ProInvestor

Anfänger

Registrierungsdatum: 6. April 2009

Beiträge: 34

3

Mittwoch, 15. Februar 2012, 19:24

Back to GKV

Sehe ich ähnlich wie Mauselchen,

wer kann sollte mal mit seinem Sozialversicherungsfachangestellten sprechen und fragen, ob manIhn/Sie nicht wieder zurücknimmt.

Lieber in der Solidargemeinschaft mit schlechteren Leistungen, als das letzte Hemd von der Gauern ausgezogen bekommen!

Ich frage mich eh, was man davon hat....wenn man denen krankheitsmässig zu teuer wird, dann schmeissen die einen kurzerhand raus....alles schon miterlebt...

Also GKV rules :thumbup:

Pasmo

Anfänger

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beiträge: 3

Wohnort: Paderborn

Beruf: Redakteurin

4

Donnerstag, 19. April 2012, 16:24

Also ich bleibe bei der GKV solange die Versorgung stimmt und man nicht jede Handbewegung des Artzes selber zahlen muss. Obwohl mein Beitrag auf Grund meines veränderten Status erhöht wurde( habe fertig studiert und ein Praktikum bei praktikumberlin.com absolviert) und ich mich fast schon für den gleichen Preis privat versichern lassen kann, bleibe ich bei der GKV. Bislang wurden mir alle Leistungen bezahlt (abgesehen vom Zahnersatz). Mal schauen, wie sich die GKV verändern wird.

Andreas22

Anfänger

Registrierungsdatum: 7. November 2009

Beiträge: 26

Beruf: Büro

5

Sonntag, 19. August 2012, 17:19

Ich kann nur allen raten, zur Privaten Krankenversicherung zu wechseln. Im Vergleich zu den steigenen Beiträgen in der gesetzlichen Krankenversicherung bietet die private Krankenversicherung auch bei steigenden Lebensalter günstigere Beiträge und mehr Leistungen. Bei Beamten trägt der Arbeitgeber 50 % vom monatichen Beitrag.

Safran

Anfänger

Registrierungsdatum: 30. August 2012

Beiträge: 8

6

Mittwoch, 19. September 2012, 15:50

Ich kann nur allen raten, zur Privaten Krankenversicherung zu wechseln. Im Vergleich zu den steigenen Beiträgen in der gesetzlichen Krankenversicherung bietet die private Krankenversicherung auch bei steigenden Lebensalter günstigere Beiträge und mehr Leistungen. Bei Beamten trägt der Arbeitgeber 50 % vom monatichen Beitrag.
War ja eigentlich immer ein Freund der Riesterrente und so wie ich mir das durchkalkuliert hab stand ich eigentlich ganz gut da. Jetzt hab ich mich bisschen informiert und wollte den Versicherer wechseln und dann heißt es auf einmal, dass ich beim Anbieterwechsel draufzahlen muss! Mein Anbieter wollte über 250€ damit ich wechseln kann - also das find ich echt unverschämt! hab dann bisschen recherchiert und nen Artikel gefunden in dem steht, dass alle Versicherungen ne Wechselgebühr verlangen (http://news.financescout24.de/versicheru…rente-kuendigen )! Mit der Riesterrente wird mir das langsam echt zu bunt und ich bin kurz davor ne PKV zu zeichnen, da gibt's besseren Support und vom Gefühl her weniger versteckte kosten.
Werd mich noch weiter in die Thematik einlesen, denn ich will's vermeiden nochmal über den Tisch gezogen zu werden!

Ähnliche Themen


Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt wer-investiert-wo.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von wer-investiert-wo.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt wer-investiert-wo.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von wer-investiert-wo.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse