Samstag, 24. Februar 2018, 19:08 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wer-investiert-wo.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.


hundertmark

unregistriert

1

Sonntag, 29. Dezember 2013, 16:34

Rürup Rente

Ich habe mich als Selbstständiger bereits mit der Rürup Rente als zusätzliche Altersvorsorge beschäftigt. Die steuerlichen Vorteile sind doch sehr verlockend. Nun überlege ich, ob diese nicht als klassischen, risikoarmen Zusatz abschließen soll, da ich bereits fondsgebundene Vorsorgen habe. Denn ich habe auf folgender Webseite hier gelesen, dass man auch die Rürup Rente fondsgebunden abschließen kann. Denkt ihr, dass macht Sinn oder sollte man dann lieber gleich auf andere Fonds ausweichen, da die Rürup Rente eher zu den klassischen Vorsorgen gehöhren sollte?

ProInvestor

Anfänger

Registrierungsdatum: 6. April 2009

Beiträge: 34

2

Montag, 27. Januar 2014, 11:48

Also wenn Du eh in Fonds investieren willst, was natürlich wie jede Aktienspekulation mit Risiken verbunden ist, würde ich aufs Fondssparen ausweichen.
Suche Dir ein paar Fonds, die Deinem Anlagewunsch und Risikoverhalten entsprechen und zahle monatlich da ein per Fondssparplan.

Nachteil: es ist nicht steuerlich gefördert wie die Rürup Rente, aber wenn Du mal Geld brauchst, kommst Du schnell ran durch Verkauf von Fondsanteilen.

Die Rürup Rente ist zwar steuerlich gefördert, aber man sollte beachten das die Kohle bis zum Ablauf der Versicherung weg ist. Da kriegt man nix raus, auch wenn man mal kein Geld hat und die Versicherung beitragsfrei stellt. Außerdem gelten hier auch Höchstgrenzen was den Steuervorteil anbelangt.

Und: Du zahlst natürlich erstmal schön die Provisionen Deines Vermittlers was die Rendite schmälert...

Es gibt ja einschlägige Vergleiche, die belegen dass Du wahrscheinlich mit einem Bundesschatzbrief oder ner Unternehmensanleihe mehr verdient hättest als mit ner Fondsgebundenen Versicherung.

Also vorher genau prüfen was man abschließt und nicht nur den Steuervorteil im Auge haben

Olicia456

Anfänger

Registrierungsdatum: 27. August 2014

Beiträge: 27

3

Sonntag, 5. April 2015, 08:30

Fonds machen die Police preiswerter....doch der Verlust der Rendite kann auch höher ausfallen

Olicia456

Anfänger

Registrierungsdatum: 27. August 2014

Beiträge: 27

4

Donnerstag, 20. August 2015, 12:39

Habe nun doch noch etwas hinzuzufügen.

Der Sachverhalt bleibt, dass Fonds preiswerter sind als die klassischen Modelle. Doch bei der Rürup Rente sollte man sich eh Fragen, ob sie für den Angestellten oder Beamten einen Sinn hat. Denn Experten bemängeln die Effizienz des Steuervorteils bei Selbstständigen und Freiberuflern. Nur wer sehr finanzkräftig ist, kann auf lange Sicht einen Vorteil generieren. Normal- und Geringverdiener ( Quelle: https://www.rueruprente-testbericht.de/selbstandige/ ) bleiben hiervon natürlich wieder außen vor.


Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt wer-investiert-wo.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von wer-investiert-wo.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt wer-investiert-wo.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von wer-investiert-wo.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse