Montag, 18. Dezember 2017, 19:30 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: wer-investiert-wo.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ProInvestor

Anfänger

Registrierungsdatum: 6. April 2009

Beiträge: 34

1

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 15:30

Altersvorsorge: Was tut Ihr dafür - Oder tut Ihr nix???

Hallo zusammen,

in Punkto Altersvorsorge ist man doch irgendwie in den A... gekniffen, findet Ihr nicht????

Überall hört man nur: Riester ist nix, Lebensversicherungen erwirtschaften zum Teil nicht mal den Mindestzins, garantierte Ablaufsummen werden gekürzt und die staatliche Rente ala Norbert Blüm ist gar nicht mehr sicher....

Dazu immer wieder Skandale um falsche Beratung, Verkaufsdruck bei den Anlageberatern und jetzt ganz neu: Incentive-Puff-Reisen bei der Wüstenrot......

Da frage ich mich: Wo kann man denn noch einigermaßen rentierlich seine paar Groschen anlegen, wo dann in ein paar Jahren auch ein bisschen was rauskommt..........und ich meine für mich und nicht für den Vermittler, Berater etc pp.....

Ich persönlich habe vor gut 1 Jahr angefangen in kleinen Summen monatlich in einen Fondssparplan zu investieren...........und der ist natürlich wo??? Im MINUS..........und damit meine ich jetzt nicht die Inflation!

Wo legt Ihr Euer Geld fürs Alter an würde mich interessieren? Sparbuch, unters Kopfkissen, Immobilie, Sachwerte, alte Autos, Briefmarken, Whisky / Spirituosen wie hier schon mal diskutiert wurde, Festgeld, Pfandbrief, Sparvertrag?????

Würde mich über informative Postings freuen, aber bitte verschont mich mit: Todsicheren Anlagen mit 20% im Monat in der Schweiz oder was weiß ich............nach Möglichkeit sollte das Ganze: Seriös, transparent & nachvollziehbar sein.

Danke, Gruß & schon einmal ein frohes Weihnachtsfest

Euer ProInvestor

Elias E.

Anfänger

Registrierungsdatum: 27. März 2009

Beiträge: 19

2

Freitag, 16. Dezember 2011, 15:30

Physisches Gold - bei mir jetzt auch im Minus

Hallo Pro,

interessant das Du dieses Thema hier anstösst, denn auch ich Frage mich seit geraumer Zeit: Was tun für die Altersvorsorge!

Ich z.B. bin seinerzeit dem ganzen Hype um Gold erlegen und hab mir dazu ein ETF-Papier ins Depot gelegt, das angeblich mit physischem Gold hinterlegt ist auf das man Anspruch hat! Mir Goldmünzen oder ähnliches zuhause hinlegen, dazu hatte ich keinen Mum und für einen ganzen Barren zu wenig Geld :-)

Nun ja, ob hinterlegt oder nicht: Das Lagern von Gold kostet Gebühren und der Goldpreis ist seit meinem Einkauf natürlich auch ordentlich wieder runter gegangen - auch wenn die Experten einen noch weiter steigenden Goldpreis vorhergesagt haben.

Tja, vielleicht haben Sie das auch nur gesagt, damit Sie Ihren Goldanteil mit Gewinn reduzieren konnten - wer weiß das schon!

Jedenfalls ist mein Papier jetzt auch im Minus und wartet darauf wieder zu steigen (oder auch nicht ???)

Ich denke, man sollte sich von jeglichen Spekulationsobjekten verabschieden was die Vorsorge angeht..........sonst heißt es im Alter: Einkaufswagen einsammeln beim REWE oder Zeitung austragen :thumbdown:

Mauselchen

Anfänger

Registrierungsdatum: 21. April 2009

Beiträge: 5

3

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 13:52

Nur noch in Sachwerte investieren

Hallo zusammen,

also ich kann mich Elias nur anschließen: Spekulieren sollte man den Spekulanten überlassen. Natürlich lockt die menschliche Gier jede Hausfrau hinterm Ofen hervor, wenn man die sagenhaften Renditen hört und liest, die so mancher Banker erwirtschaftet - dafür hocken die aber auch täglich vor den Bildschirmen und müssen Kurse beobachten und ne Menge Nerven haben - Ob das natürlich deren Honorare rechtfertigt - das ist sicher ne andere Diskussion wert.

Was ich sagen will: Ich hab leider keine Zeit zum spekulieren oder auch einfach: Keinen Mut mit meinem erspartem Geld Geld zu verdienen - nämlich auch auf die Gefahr hin das ich alles verliere!

Um daher ProInvestors Frage zu beantworten: Die zahle lieber meinen Hauskredit ab, damit ich im Alter wenigstens ein bezahltes Dach überm Kopf und n kleinen Garten davor habe........und zur Not kann man die Hütte dann auch verkaufen...........was nützt mir das ganze Einzahlen in Rentenpolicen und Aktienfonds, wenn dann ausgerechnet vor meinem Rentenbeginn die Kurse abschmieren und sich meine jahrzehntelange Renditeansammlung in Luft auflöst........

Also Haus abzahlen und bisschen was auf hohe Kante in Form von Fest- oder Tagesgeld, wo man schnell ran kann und wo man zumindest einen Teil der Inflation über Zinszahlung auffängt - so sieht meine Altersvorsorge-Maßnahme aus !!!

Einen guten Rutsch ins neue Jahr

wünscht

Mauselchen

ProInvestor

Anfänger

Registrierungsdatum: 6. April 2009

Beiträge: 34

4

Dienstag, 24. Januar 2012, 17:14

Wieder im Plus

Hallo auch,
schön das hier schon ein paar Antworten reingeflogen sind. Danke dafür, sehr informativ und interessant. Mein Fondsdepot hat sich in der Zwischenzeit wieder in Plus erholt - der Allseits angepriesene Cost-Average-Effekt beim Fondssparplan hat also auch bei mir jetzt gegriffen. Ich werd mal dabei bleiben.

Gibts sonst noch hilfreiche Infos von Euch???

Danke & Gruß
Pro

Chilpi

Anfänger

Registrierungsdatum: 29. Februar 2012

Beiträge: 2

5

Mittwoch, 29. Februar 2012, 18:56

Bausparen versus Tagesgeld

Hallo zusammen,
interessante Diskussion hier!
Tagesgeld mit ein paar Zinsen und schneller Verfügbarkeit finde ich auch ganz gut so zum Ansparen. Jetzt würde mich allerdings noch interessieren, was Ihr dagegen vom Bausparen haltet???? Vorteile???? Da spart man ja auch mit festen Raten über einen bestimmten Zeitraum bis zu einem bestimmten Betrag an, bis der Vertrag fällig wird.

Was hab ich davon im Gegensatz zum Sparen aufs Tagesgeld??? Mehr Zinsen??? Oder einfach: Ich komme definitiv nicht an die Kohle bis zur Fälligkeit und laufe so auch nicht Gefahr schnell mal eben aus einer Laune heraus die Kohle für irgendwas auszugeben?

Freue mich auf Antworten
Euer Chilpi

Andreas22

Anfänger

Registrierungsdatum: 7. November 2009

Beiträge: 26

Beruf: Büro

6

Sonntag, 19. August 2012, 17:22

Ich habe vor kurzem eine Riesterrente abgeschlossen. Für die nächsten zwei Jahre muss ich 10 Euro pro Monat einzahlen und erhalte darauf die staatliche Förderung. Die Riesterrente ist zu empfehlen, da sie den Vorteil bietet, dass man sie beitragsfrei stellen kann. Allerdings muss man die staatliche Förderung jedes Jahr nach Erhalt der Unterlagen neu beantragen, was aber viele Versicherungsagenten gerne für einem übernehmen.



Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt wer-investiert-wo.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von wer-investiert-wo.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt wer-investiert-wo.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von wer-investiert-wo.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse