Montag, 18. Dezember 2017, 19:12 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

andreabader

Anfänger

Registrierungsdatum: 10. April 2012

Beiträge: 5

7

Dienstag, 5. November 2013, 17:34

Vergleiche sind sowieso das beste, um sicherzugehen, dass man nicht zu viel zahlt. Im Internet gibt es ja genug Möglichkeiten, sich zu allen möglichen Dingen zu informieren und Erfahrungsberichte einzuholen.


Grundsätzlich ok, die Antwort, aber vielleicht sollte man ein wenig reflektierter Vorgehen und sich auch der Gefahren bewusst sein... viele Vergleiche bieten nur einen Ausschnitt des Gesamtangebotes dar, können also nur ausschnittsweise einen Überblick bieten, zudem ist meist nur der Idealfall dargestellt.

Vergleichen ja, aber unter Berücksichtigung aller Einschränkungen und Punkte, die von einem Vergleich nicht erfasst werden.

Raffael

Anfänger

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2010

Beiträge: 38

8

Montag, 18. November 2013, 13:31

Zitat

Jedes Jahr bietet sich eine ganz einfache Einsparform an, der Vergleich Ihrer Kfz-Versicherung. Diese ist jählich bis zum 30. November kündbar und gerade deswegen ist dieser Markt so heiß umkämpft bei den Versicherungsanbietern. Die Tarife purzeln und jedes Jahr unterbieten sich die Versicherer in einer wahren Preisschlacht in den Prämienangeboten.

Schnell können Sie so ein paar hundert Euro im kommenden Jahr sparen bei gleichen bzw. oftmals besseren Versicherungsleistungen.


Hi

Hinzu kommt eine noch eine relativ neue Variante, Pay as you Drive - kurz Payd - siehe kfz-versicherungen.com.

Diese Option hat klare Vor-, aber auch Nachteile. Vorteile ergeben sich für sichere und umsichtige Fahrer, die sich mit Payd einiges an Kfz-Versicherungsgebühren sparen können; Nachteile ergeben sich für unkontrollierte Fahrer, die aber wohl eine solche Versicherung erst gar nicht ins Auge fassen.

Größtes Manko ist hier wohl die Datenverarbeitung, welcher man zustimmen muss. Dem Versicherungsunternehmen wird gestattet, die Fahren zu überwachen. Es gilt vor allem zu prüfen, ob der Versicherte tatsächlich sicher und umsichtig fährt, etwa die Geschwindigkeitsbegrenzungen einhält und somit Unfallrisiken minimiert. Natürlich wird auch dokumentiert, wann man wo wie viel gefahren ist. Für Datenschutzphobiker ist Payd somit wohl keine Option, wem diese Datentransfers aber egal sind, der hat damit eine weitere gute Gelegenheit, die Versicherungsbeträge schrumpfen zu lassen.

Natürlich auch vor allem für jene ideal, die wenig fahren und zudem auch umsichtig.
mfg Raffael

Olicia456

Anfänger

Registrierungsdatum: 27. August 2014

Beiträge: 27

9

Sonntag, 5. April 2015, 08:37

Ich finde das Internet inzwischen unerlässlich, wenn es um Vergleich und Gegenüberstellung geht.....

Olicia456

Anfänger

Registrierungsdatum: 27. August 2014

Beiträge: 27

10

Donnerstag, 20. August 2015, 12:48

Für einen Überblick nicht schlecht...aber für mehr auch nicht....es kann dort ja leider keine in die Beratung gehen



Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt wer-investiert-wo.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von wer-investiert-wo.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt wer-investiert-wo.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von wer-investiert-wo.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse